Travel

Bangkok, ganz entspannt – Teil 2

24. Januar 2017
Golden Mount, Bangkok

Früh raus aus den Federn – heute haben wir einiges vor. Bangkok ruft! Nach einem Frühstück im Hotel Phranakorn-Nornlen, das keine Wünsche offen lässt, geht es Richtung Chaya Phraya River. Steigen Sie in das „orange flag boat“ und fahren bis zum Stop N8 um dort zum Wat Arun, dem Tempel der Morgenröte, überzusetzen. Den Mittelpunkt des Tempels bildet der Phra Pang, der Tempelturm,  den man durch vier sehr steile Treppen besteigen und umrunden kann. Der gesamte Tempel ist von einem Mosaik aus chinesischem Porzellan überzogen und äusserst eindrucksvoll. Nachdem man die Aussicht auf den gegenüberliegenden Wat Po genossen hat, begibt man sich wieder vorsichtig hinunter um mit der Fähre bis zum Central Pier zu  fahren. Hier steigt man in die BTS  Skytrain Station Saphan Taksin um mit der Bahn bis nach Siam zu fahren. Nun befindet man sich in der Central Shopping Area von Bangkok. Unter anderem befindet sich hier das Siam Central World, das größte Shoppingcenter Thailands. Shoppen bis zum Umfallen ist kein Problem in Bangkok. Liebhaber von lokalen Designern und quietschbunter  Dekoration werden im Siam Center glücklich. Mein persönlicher Favorit ist jedoch das Terminal21, wo jeder Stock einer anderen Metropole, wie zum Beispiel Rom, Paris oder Istanbul, gewidmet ist. Der Stil der einzelnen Stockwerke zieht sich durch die komplette Dekoration bis hin zu den Toiletten. Übrigens kann man in Shopping Malls immer sehr gut und authentisch essen, da des Thailänders liebste Beschäftigung nach dem Shoppen das Essen ist.

Wenn Sie sich in der Shopping Mall genug abgekühlt haben, geht es wieder in die Hitze der Stadt und zwar zu Fuss Richtung der  BTS Station Ratchathewi. Hier befindet sich unter der Brücke ein schmaler Fluss – ein Klong. Am Klong Saen Saep biegt man nach links ab und findet bereits Hinweisschilder zum Jim Thompson house, eine Oase der Ruhe, Kunst und Tradition. In dem Teak Haus wohnte für 8 Jahre der Amerikaner Jim Thompson, der die Seidenindustrie in Thailand revolutionierte und 1967 spurlos im Dschungel Malaysias verschwand.

Zurück am Klong besteigt man ein Wassertaxi in linker Richtung und fährt bis zur Endstation Phan Fa Lilat. Gut festhalten! Es schaukelt, das Flusswasser spritzt ins Boot, und bei Brücken heisst es: Köpfe einziehen! An der Endstation hält man sich wieder links und befindet sich bald am Fuße des Golden Mount. Wie ich finde, der beeindruckendste Tempel von Bangkok. 318 Stufen und 79 Meter Höhenunterschied sind nötig, um den goldenen Chedi zu besichtigen.  Auf dem Weg nach oben kann man immer wieder die tolle Aussicht bestaunen, eine kurze Rast unter exotischen Pflanzen machen oder den vielen Gebetsglocken lauschen. Oben angekommen genießt man die Skyline von Bangkok und die absolute Ruhe.

Wenn die Dämmerung langsam anbricht, fährt man am besten mit dem Taxi wieder zurück ins Hotel und entspannt auf der Dachterrasse oder man fährt Richtung Sukhumvit, um dort in dem idyllischen Restaurant Cabagge and Condoms zu Abend zu esssen. Kohl und Kondome? Richtig. In dem wunderschönen Lokal kann man nicht nur sehr gut essen, sondern es befasst sich auch mit Aufklärung und unterstützt mit einem Teil der Einnahmen Projekte in der Geburtenkontrolle und Gesundheitsvorsorge. Das Restaurant befindet sich in der sehr lebhaften Sukhumvit 12, nahe der BTS Skytrain Station Asok. Nach Betreten des Restaurants ist nichts mehr von den Geräuschen der Straße zu hören. Das Ambiente des Cabagge and Condoms ist einfach zauberhaft. Man sitzt unter hunderten Lichtern, ein Wasserfall plätschert leise vor sich hin und oft gibt es sogar leise, traditionelle Live-Thai Musik. Während man auf das Essen wartet, sollte man die Lampen und Dekoration im Laden genauer unter die Lupe nehmen. Diese wurden aus Kondomen gefertigt.

Hier finden Sie Teil 1 von Bangkok, ganz entspannt.

Gute Reise! Haben Sie auch ein paar entspannte Reisetipps für Bangkok?

Das kÖnnte Dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Reply Bangkok - ganz entspannt, Teil 1 24. Januar 2017 at 11:21

    […] finden Sie Teil 2 Bangkok, ganz […]

  • Reply Koh Chang - die Insel abseits der Touristentröme entdecken 3. Februar 2017 at 11:27

    […] Hier finden Sie Bangkok Teil 1 und Teil 2 […]

  • Reply Koh Kut Thailand - Reise ins Paradies 18. Februar 2017 at 10:49

    […] finden Sie Bangkok Teil 1, Bangkok Teil 2, Koh Chang und Koh […]

  • Reply Koh Mak in Thailand - kleine Insel ganz groß 20. Februar 2017 at 17:10

    […] Finden Sie Bangkok Teil 1, Bangkok Teil 2 und Koh […]

  • Schreibe einen Kommentar

    Scroll Up